Standortbestimmung

Schritt 1 - Karrierebibliothek

 

Der erste Schritt in einem Bewerbungsprozess ist die eigene Standortbestimmung. Sie bildet die Grundlage für die fokussierte Suche nach Stellen, nach Branchen und Funktionen. Sie setzt eine intensive Auseinandersetzung mit sich selber voraus und zeigt die eigenen Stärken und Schwächen, Interessen, Motivationen und Wertvorstellungen auf. Zudem ermöglicht sie ein kompetentes und selbstbewusstes Auftreten gegenüber potenziellen Arbeitgebern.

Die Standortbestimmung liefert Antworten auf die drei zentralen Fragen:

 

Worin bin ich gut?

 

 

Was ist mir wichtig?

 

 

Wonach suche ich?

 

Los geht's!

Unten finden sich zahlreiche Arbeitsblätter mit Fragen und Übungen zur eigenen Standortbestimmung. Diese kann im Laufe des Studiums mehrfach gemacht werden, da sich gewisse Elemente erst mit der Zeit herauskristallisieren. Für die Bearbeitung braucht es genügend Zeit und Ruhe. Es empfiehlt sich, die Ergebnisse mit der Familie oder engen Freund*innen zu besprechen, da sie oftmals auch ein klares Bild von deiner Person haben.

 

Fachkompetenzen

Während des Studiums und deiner beruflichen Tätigkeit hast du dir eine Vielzahl von Kompetenzen im fachlichen Bereich angeeignet. Dazu zählen nicht nur Kenntnisse in betriebswirtschaftlichen Fachgebieten wie Marketing, Rechnungswesen oder Führung, sondern ebenso sehr auch Kompetenzen in Prozessen und Methoden oder das Beherrschen von Software oder Fremdsprachen.

Arbeitsblatt Fachkompetenzen


Charakterstärken und Persönlichkeit

In der folgenden Liste findest du eine Vielzahl von Charaktereigenschaften, welche Menschen einzigartig und unverwechselbar machen. Die Identifikation dieser Eigenschaften kann helfen herauszufinden, in welcher Unternehmenskultur und in welcher Art von Team du gerne arbeiten möchtest. Je grösser die Übereinstimmung zwischen dir und dem Umfeld, umso wohler wirst du dich fühlen – und umso erfolgreicher wirst du sein!

Arbeitsblatt Charakterstärken und Persönlichkeit


Übertragbare Kompetenzen

Im Berufs- und Studienalltag hast du dir Fähigkeiten und Kompetenzen angeeignet, die du in künftigen beruflichen Situationen anwenden kannst. Hierzu zählen etwa Kommunikations-, Organisations- oder Führungskompetenzen.

Arbeitsblatt übertragebare Kompetenzen

Deine grundlegenden Wertvorstellungen spielen eine zentrale Rolle bei der Berufs- und Stellenwahl. Sie motivieren und lenken deine Entscheidungen in deinem Leben. Sie verleihen deinen Tätigkeiten einen Sinn und stellen deine ganz persönliche «Mission» dar.

Wertvorstellungen in der Vergangenheit

Im folgenden Arbeitsblatt geht es darum, aufgrund von Erfahrungen deine Wertvorstellung zu identifizieren

Arbeitsblatt Wertevorstellungen in der Vergangenheit

Wertvorstellungen im beruflichen Umfeld

In diesen Arbeitsblatt kannst du Werte identifizieren, die dir im beruflichen Umfeld wichtig sind

Arbeitsblatt Wertevorstellungen im beruflichen Umfeld

Identifikation von Interessen

Die Identifikation der eigenen Interessen spielt eine zentrale Rolle, nicht nur bei der Freizeitgestaltung, sondern auch und besonders für das Berufsleben

Arbeitsblatt Interessen

Identifikation von Präferenzen

In diesem Arbeitsblatt kannst du deine eigenen Präferenzen markieren: Welche Tätigkeiten interessieren dich, was machst du gerne?

Arbeitsblattt Präferenzen

Zusätzlich zu deinen oben erarbeiteten Interessen, Fähigkeiten und Werten hast du weitere Erwartungen und Bedürfnisse hinsichtlich deiner künftigen Stelle. Allerdings gilt es hier auch immer zu beachten, was im Arbeitsmarkt überhaupt möglich ist.

Arbeitsblatt Bedürfnisse und Erwartungen

Zusammenfassung Standortbestimmung

In den folgenden Listen kannst du die wichtigsten Erkenntnisse der Standortbestimmungen zusammenfassen. Sie dienen dir als Grundlage für die Suche nach einer geeigneten Stelle.

Arbeitsblatt - Zusammenfassung

«Dich selbst zu kennen ist der Anfang aller
Weisheit.» 

Aristoteles